COOR GmbH
Alpenstraße 26
5020 Salzburg – Austria
T: +43.(0)662.452277
F: +43.(0)662.452277.22
office@coor.info

Zur Startseite von SIDOUN BausoftwareSIDOUN Bausoftware f?r Kostenplanung, Ausschreibung, Abrechnung und Baukoordination

architekten ronacher - hermagor

Publikationen

Ing. Mag. (FH) Gerhard Sendlhofer

Fachartikel: ÖNORM B1801-2 Ökonomische Nachhaltigkeit im Blickpunkt.

Die mit 1. April 2011 erschienene ÖNORM B1801-2 „Bauprojekt- und Objektmanagement, Teil 2: Objekt-Folgekosten“ bietet einen ganzheitlichen Ansatz der Gliederung und Darstellung von Kosten während aller Phasen der Objekterrichtung und Objektnutzung. Die neue Norm legt fest, dass ... mehr

Dipl.-Ing. Christine Allmaier-Flögel | Din A4 Ziviltechniker GmbH

Praxisbericht: Kostenplanung mit Elementen.

... „Deshalb haben wir nach einem passenden Instrumentarium gesucht, um zu einem möglichst frühen Zeitpunkt auch möglichst genaue Kosten zu ermitteln. Das ist uns mit Hilfe der Kostenschätzung über Elemente bestens gelungen!“Diese qualifizierte Methode ermöglicht, in jeder Planungsphase die Detaillierung und somit Schärfe der Schätzung zu wählen und mit einfachen Mitteln zu einem fundierten Ergebnis zu kommen. ... mehr

Dipl.-Ing. Thoams Schnabl | Prevera

Fachartikel: Datenmanagement im Gebäudelebenszyklus

Bereits in der Planung ist dafür zu sorgen, dass alle Aspekte der späteren Bewirtschaftung bedacht und berücksichtigt werden. Aber nicht nur aufgrund veränderter Marktbedingungen und der ständig komplexeren und schwierigeren Wettbewerbssituation im Planungssektor, sondern vor allem auch mit Blick auf Ressourcenplanung, Arbeitssicherung und Umweltschutz. Maximale Effizienz in allen Bereichen ist nur bei der Integration von Facility Management ab Projektbeginn möglich. ... mehr

Dipl.-Ing. Christoph Zechner | Zechner & Zechner ZT GmbH

Praxisbericht: ÖBB Konzenzentrale - Kostenschätzung

... Dieses Projekt schafft architektonisch wie funktionell neue Qualitäten, insbesondere auch im planerischen Bereich. Denn der Auftraggeber, die ÖBB Infrastruktur Bau AG, verlangt im Rahmen der Leistungen eine möglichst exakte, nachvollziehbare Kostenermittlung. Eine Aufgabe, die sich nur durch den konsequenten Einsatz von effektiven Baukostenmanagement-Systemen meistern lässt. Bei der Kostenermittlung entschieden sich die Planer für die Element-Methode, eine Berechnung auf Basis von Flächenkennwerten erschien tendenziell zu ungenau ... mehr

Ing. Michael Jug | I-PM

Praxisbericht: Projektraum Hauptbahnhof Wien.

... Dieses Projekt schafft architektonisch wie funktionell neue Qualitäten, insbesondere auch im planerischen Bereich. Denn der Auftraggeber, die ÖBB Infrastruktur Bau AG, verlangt im Rahmen der Leistungen eine möglichst exakte, nachvollziehbare Kostenermittlung. Eine Aufgabe, die sich nur durch den konsequenten Einsatz von effektiven Baukostenmanagement-Systemenmeistern lässt. Bei der Kostenermittlung entschieden sich die Planer für die Element-Methode, eine Berechnung auf Basis von Flächenkennwerten erschien tendenziell zu ungenau. ...mehr